Bundesinnungsverband für das
Musikinstrumenten-Handwerk
Home
Wir über uns
Berufsbilder
Unsere Innungen
Verbandsstruktur
Orgel- und Harmoniumbauer Klavier- und Cembalobauer Handzuginstrumentenmacher Geigenbauer Metallblasinstrumentenmacher
Holzblasinstrumentenmacher Zupfinstrumentenmacher Bogenmacher    
Mitgliederforum
Sachverständige
Aktuelles/Termine
Berufsschulen
Links/Kontakt/Impressum
 

Metallblasinstrumentenmacher


Mit Trommeln und Trompeten

Bekannte Musikgrößen aus Jazz, Rock, Blues und Klassik haben Metallblasinstrumente populär gemacht. Für Handwerker ist es ein erhebendes Gefühl zu hören, welch Klänge aus "ihren" Instrumenten herausgeholt werden können.

Der Metallblasinstrumentenmacher weiß, wie sich die verschiedenen Materialien auf die Spieleigenschaften der Instrumente auswirken, wo das jeweilige Material am Instrument eingesetzt und wie es verarbeitet wird.
Wichtiger Teil seiner Arbeit ist der Zuschnitt von Blechen, die er anschließend zusammenlötet und durch Biegen, Ziehen oder Drücken in seine Endform bringt.
Instrumente wie Saxophon, Tenorhorn, Tuba, Trompete oder Posaune zu bauen, setzt ein gutes Gehör, Musikalität sowie Kenntnisse der Akustik und der allgemeinen Musiklehre voraus. Wer das Talent zur Metallverarbeitung in sich spürt und sich der Musik verbunden fühlt, wird sich in diesem Beruf gut einspielen.

  • Kurz-Info

    Wichtig für diesen Beruf:
    Freude an unterschiedlichsten Werkstoffen und musikalisches Gehör
    Berufsart:
    Anerkannter Ausbildungsberuf ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten
    Ausbildungsdauer:
    3 Jahre
    Ausbildende Betriebe:
    Metallblasinstrumentehersteller


    Ausbildung

    Allgemeine Ausbildungsinhalte sind unter anderem:
  • Anfertigen, Lesen und Anwenden von Skizzen, Zeichnungen und Stücklisten
  • Anwenden von Grundbegriffen der Normung
  • Lesen und Anwenden von Tabellen, Diagrammen, Handbüchern und Bedienungshinweisen
  • Manuelles und maschinelles Bearbeiten von Metallen
  • Fügen von Bauteilen insbesondere mit Gewinden sowie durch Weich- und Hartlöten
  • Herstellen und Montieren von Schallstück, Ventil, Druckwerk, Bogen, Zug und Wasserklappe
  • Endmontage
  • Behandeln von Oberflächen
  • Beeinflussen von Stimmung und Klangfarbe
  • Durchführen der musikalischen und optischen Endkontrolle

    Weiterbildung zum
  • Metallblasinstrumentenmachermeister
  • Industriemeister
  • Techniker
  • Gestalter
  • Betriebsassistent (HWK)
  • Sachverständiger

Außerdem kann das Fachwissen während oder nach der Ausbildung in verschiedenen Lehrgängen an den Berufsbildungseinrichtungen der Handwerkskammern und Fachverbände vertieft werden.

Quelle: www.handwerk.de - © Foto: ZDH